Nicole Seubert vor einer braunen Wand des Meinwärts Lahr

Nicole Seubert

„Ist das Licht des Yoga einmal entzündet, erlischt es nie mehr.

Umso intensiver man übt, umso heller leuchtet die Flamme.“

B.K.S. Iyenga

 

Yoga begleitet mich, Nicole Seubert nunmehr seit fast 30 Jahren. Naturgemäß gab es in dieser Zeit unterschiedliche Phasen. Yoga hatte mal mehr, dann auch wieder weniger Raum. Trotzdem hat es mich immer wieder unterstützt bei mir selbst anzukommen, mich nicht nur körperlich zu spüren und auszugleichen, sondern auch meine innere Stimme zu hören. Durch Yoga gelingt es mir,  Abstand zu den Stürmen des Lebens zu finden und mich zu verankern. Yoga ist für mich eine Form von liebevollem Umgang mit mir selbst.

 

Ich gebe weiter was mich selbst berührt.

 

Seit ich Yoga praktiziere habe ich viele verschiedene Erfahrungen gemacht. Heute bin ich sehr froh, dass ich meine erste Ausbildung im Kundalini Yoga (3HO) erhalten habe. Hier wird gerade der spirituelle Aspekt des Yoga besonders stark gelebt. Diese Techniken und Mantren begleiten mich bis heute. Danach folgten mehr körperorientierte Ausbildungen im Hatha Yoga (Yoga Vidya), Faszien Yoga (ChiYoga) aber auch im Tanz (Body Alignment), oder in der Franklin Methode. Aus diesen vielen unterschiedlichen Impulsen ist  eine sanfte, dynamische Form des Yoga entstanden, welche dem Einzelnen viel Raum gibt seine individuellen Grenzen zu erforschen. Entspannung und die bewusste Atemführung sind wichtige Bausteine meiner Stunden.